BETREUUNGSLEISTUNGEN

 

WER HAT ANSPRUCH AUF ZUSÄTZLICHE

BETREUUNGSLEISTUNGEN?

 

Ist der Pflegebedürftige in seiner Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt, z.B. bei demenzbedingten Ausfällen, geistiger Behinderung oder psychischer Erkrankungen, kann er dafür zusätzliche Betreuungsleistungen erhalten. In Abhängigkeit des Schweregrades der Fähigkeitsstörung können bis zu 150,- € Grundbetrag oder ein erhöhter Betrag bis zu 200,- € monatlich gezahlt werden, also maximal 2.400,- € pro Jahr.

 

UNSERE LEISTUNGEN:

IM RAHMEN DER ZUSÄTZLICHEN BETREUUNGSLEISTUNGEN ODER ERWEITERTEN BETREUUNGSLEISTUNGEN GEMÄSS § 45B SGB XI SIND FOLGENDE LEISTUNGEN ERSTATTUNGSFÄHIG BZW. ABRECHENBAR

 

Beaufsichtigung von Pflegebedürftigen, um Angehörigen und Pflegepersonen eine "sichere" Auszeit zu ermöglichen

Unterstützung bei sinnvoller Beschäftigung, wie z. B. gemeinsames Lesen, Gesellschaftsspiele, gemeinsames Betrachten von Fotos, gemeinsames kochen oder backen, etc.

Mobilisation in Begleitung, wie z. B. Spazierengehen, Gehübungen mit dem Rollator oder anderen Gehhilfen, Bewegungsübungen.

Begleitung bei Unternehmungen zu Fuß, wie z. B. Arztbesuch, Behördenbesuch, Einkäufen und Apothekengang.

Hier finden Sie uns

Mischas ambulanter Pflegedienst GmbH
Osterfelddamm 105
30627 Hannover

Tel: +49 511 80607160

E-Mail: info@mischas-pflegedienst.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mischas ambulanter Pflegedienst GmbH